Oops, you're using an old version of your browser so some of the features on this page may not be displaying properly.

MINIMAL Requirements: Google Chrome 24+Mozilla Firefox 20+Internet Explorer 11Opera 15–18Apple Safari 7SeaMonkey 2.15-2.23

Was können Sie selbst tun?

do_00

Was Sie selbst tun sollten

do_01

Nehmen Sie sich Zeit für die Pflege Ihrer Haut.

do_11

Reinigen Sie Ihre Haut stets mit milden, seifenfreien Waschlotionen oder Waschsyndets. Verwenden Sie zum Händewaschen und für die Körperreinigung lauwarmes Wasser (32 – 35 °C).

do_04

Verwenden Sie nach dem Baden, Duschen oder Schwimmen stets ein feuchtigkeitsspendendes Hautpflegeprodukt.

do_06

Benutzen Sie täglich eine hypoallergene Feuchtigkeitscreme für Ihre Haut (nicht auf Öl- oder Alkoholbasis). Fragen Sie Ihren Arzt bzw. ihre betreuende medizinische Fachkraft nach empfehlenswerten Produkten.

do_10

Wenn Sie Make-up verwenden, nehmen Sie nach Möglichkeit ein hochwertiges Markenprodukt. Tragen Sie das Make-up nicht auf trockene oder entzündete Hautbereiche oder auf offene Hautrisse auf. Ihre betreuende medizinische Fachkraft gibt Ihnen gerne Ratschläge und Empfehlungen.

do_02

Verwenden Sie auch bei kurzen Aufenthalten im Freien stets ein Sonnenschutzprodukt (Sonnenschutzfaktor 30 oder höher). Tragen Sie das Sonnenschutzpräparat bei Bedarf wiederholt täglich auf.

do_03

Tragen Sie zum Schutz vor direktem Sonnenlicht eine Kopfbedeckung und langärmelige Kleidung bzw. lange Hosen. Wechseln Sie Ihre Kleidung täglich.

do_05

Verwenden Sie bei der Haus- und Gartenarbeit bzw. beim Geschirrspülen baumwollgefütterte Gummihandschuhe.

do_07

Tragen Sie im Haus Pantoffeln oder andere bequeme Schuhe.

do_08

Wenden Sie sich bei Fragen oder sobald Sie Hautreaktionen bzw. eine Verschlechterung bereits bestehender Hauterscheinungen bemerken, an Ihren Arzt bzw. Ihre betreuende medizinische Fachkraftkraft. Es ist sehr wichtig, dass die Hautreaktionen sofort behandelt werden.

do_09

Dokumentieren Sie Art und Zeitpunkt des Auftretens von Hautreaktionen und wie Sie diese behandeln. Ihre Aufzeichnungen können Sie mit Ihrem Arzt bzw. der betreuenden medizinischen Fachkraft besprechen. Ein Beispiel für ein solches Tagebuch finden Sie hier.

dont_00

Was Sie vermeiden sollten

dont_01

Brechen Sie Ihre Krebstherapie nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ab. Die meisten Hautreaktionen lassen sich erfolgreich behandeln, ohne dass eine Dosisänderung oder der Behandlungsabbruch erforderlich wird.

dont_02

Schieben Sie die Nagelhaut nicht zurück und kauen Sie nicht an den Fingernägeln. Das Tragen von künstlichen Fingernägeln sollte vermieden werden.

dont_04

Verwenden Sie keine aggressiven Waschmittel und erledigen Sie die Haus- oder Gartenarbeit niemals ohne Handschuhe.

dont_03

Vermeiden Sie enges Schuhwerk.

dont_06

Setzen Sie sich nicht längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung aus.

dont_05

Vermeiden Sie Hautpflegeprodukte, die Alkohol, Duft- oder Farbstoffe enthalten.

dont_07

Vermeiden Sie Peeling-Produkte oder Abdeckcreme.

Seite zuletzt im Jahr 2009 aktualisiert.

This site uses cookies. Some of these cookies are essential, while others help us improve your experience by providing insights into how the site is being used.

For more detailed information on the cookies we use, please check our Privacy Policy.

Customise settings