Oops, you're using an old version of your browser so some of the features on this page may not be displaying properly.

MINIMAL Requirements: Google Chrome 24+Mozilla Firefox 20+Internet Explorer 11Opera 15–18Apple Safari 7SeaMonkey 2.15-2.23

Definition: Xerosis manifestiert sich als trockene, schuppende, juckende Haut, insbesondere an den Gliedmaßen und in Hautarealen, die zuvor von akneiformen Effloreszenzen betroffen waren.1 Xerosis kann sich zu einem chronischen asteatotischen Ekzem weiter entwickeln.1

Hauttrockenheit kann auf eine anomale Differenzierung der Keratinozyten zurückzuführen sein, die zu einem gestörten Aufbau des Stratum corneum und Beeinträchtigung der Talgdrüsenfunktion führt, wodurch die Feuchtigkeitsspeicherfähigkeit der Epidermis verloren geht.2,3

Inzidenz: Häufig.4,5,6,7,8

Einsetzen: Einige Wochen bis Monate nach Behandlungsbeginn.9,10

Abklingen: Vollständiges Abklingen ist in der Regel innerhalb von 4 Wochen nach Abschluss der EGFRI-Therapie zu beobachten.

ICD-10-Schlüssel

  • L85.3 Xerosis cutis, Xerodermie, Hauttrockenheit

Grad 1

Hauttrockenheit, die weniger als 10% der KOF betrifft und nicht mit Erythem oder Pruritus einhergeht.

Typische klinische Erscheinungsbilder einer Xerosis Grad 1 sind Ende der Seite zu sehen.

Grad 2

10-30% der KOF betreffend und mit Erythem oder Pruritus einhergehend; Einschränkung der instrumentellen ADL (Mahlzeiten zubereiten, Lebensmittel oder Kleidung einkaufen, telefonieren, mit Geld umgehen usw.).

Typische klinische Erscheinungsbilder einer Xerosis Grad 2 sind Ende der Seite zu sehen.

Grad 3

Mehr als 30% der KOF betreffend und mit Pruritus einhergehend; Einschränkung der Selbstfürsorge ADL (Leistungen der körperlichen Selbstversorgung wie Baden, An- und Ausziehen, selbständiges Essen, Toilettengang, Medikamenteneinnahme, Bewegen aus dem Bett heraus.).

Typische klinische Erscheinungsbilder einer Xerosis Grad 3 sind Ende der Seite zu sehen.

Literatur

1Segaert S & Van Cutsem E. Ann Oncol 2005; 16: 1425-1433.
2Lacouture ME. Nat Rev Cancer 2006; 6: 803-812.
3Candi E et al. Nat Rev Mol Cell Biol 2005; 6: 328-340.
4European Medicine Agency. Tarceva® (erlotinib) Summary of Product Characteristics 2009.
5European Medicine Agency. Iressa® (gefitinib) Summary of Product Characteristics 2009.
6European Medicine Agency. Erbitux® (cetuximab) Summary of Product Characteristics 2009.
7European Medicine Agency. Vectibix® (panitumumab) Summary of Product Characteristics 2009.
8European Medicine Agency. Tyverb® (lapatinib) Summary of Product Characteristics 2010.
9Osio A et al. Br J Dermatol 2009; 161: 515-521.
10Roé E et al. J Am Acad Dermatol 2006; 55: 429-437.

Seite zuletzt im Jahr 2009 aktualisiert.

This site uses cookies. Some of these cookies are essential, while others help us improve your experience by providing insights into how the site is being used.

For more detailed information on the cookies we use, please check our Privacy Policy.

Customise settings