Oops, you're using an old version of your browser so some of the features on this page may not be displaying properly.

MINIMAL Requirements: Google Chrome 24+Mozilla Firefox 20+Internet Explorer 11Opera 15–18Apple Safari 7SeaMonkey 2.15-2.23

Unter Behandlung mit EGFRI kommt es bei den meisten Patienten zu unerwünschten Hautreaktionen.1,2,3,4,5,6,7,8  Diese verlaufen grösstenteils mild; bei ungefähr 10% der Patienten sind jedoch mittelschwere bis schwere Ausprägungen zu beobachten.5,7 Da Hautreaktionen interindividuell sehr unterschiedlich ausfallen und sich ihr zeitlicher Verlauf je nach Art der Therapie unterscheidet (bei Behandlung mit Antikörpern rasches Einsetzen nach etwa 2-3 Tagen, Höhepunkt nach 2-3 Wochen; bei Tyrosinkinase-Inhibitoren langsameres Einsetzen)8, sind Daten zu Inzidenz und Verlauf nicht unbedingt verlässlich. Einen besseren Eindruck verschafft die unten stehende Abbildung 1, in welche Angaben aus der spezifischen Literatur eingeflossen sind.5,7,8,9

Einsetzen und Zeitverlauf von Hautreaktionen unter EGFRI-Therapie

Einsetzen und Zeitverlauf von Hautreaktionen unter EGFRI-Therapie. Adaptiert nach: Segaert S et al. Eur J Cancer 2009; 45(Suppl 1): 295-308; Roé E et al. J Am Acad Dermatol 2006; 55: 429-437; Osio A et al. Br J Dermatol 2009; 161: 515-521.

Die Abbildung vermittelt einen semiquantitativen und qualitativen Eindruck vom Anteil der Patienten, bei denen mit dem jeweiligen unerwünschten Ereignis gerechnet werden muss, sowie vom typischen Zeitverlauf des Einsetzens (d.h. früh = innerhalb von 1 Monat, intermediär = innerhalb von 1-6 Monaten, spät = 6 Monate und später) und Abklingens nach Behandlungsende.7,8,9 Die Abbildung (adaptiert nach Literaturstellen7,8,9) spiegelt zudem die Erfahrung wider, dass sich Hautreaktionen mit Dauer der Behandlung schrittweise bessern und auf ein unterstützendes Hautmanagement ansprechen.

Literatur

1European Medicine Agency. Tarceva® (erlotinib) Summary of Product Characteristics 2009.
2European Medicine Agency. Iressa® (gefitinib) Summary of Product Characteristics 2009.
3European Medicine Agency. Erbitux® (cetuximab) Summary of Product Characteristics 2009.
4European Medicine Agency. Tyverb® (lapatinib) Summary of Product Characteristics 2010.
5Lacouture ME. Nat Rev Cancer 2006; 6: 803-812.
6European Medicine Agency. Vectibix® (panitumumab) Summary of Product Characteristics 2009.
7Segaert S et al. Eur J Cancer 2009; 45(Suppl 1): 295-308.
8Roé E et al. J Am Acad Dermatol 2006; 55: 429-437.
9Osio A et al. Br J Dermatol 2009; 161: 515-521.

Seite zuletzt im Jahr 2009 aktualisiert.

This site uses cookies. Some of these cookies are essential, while others help us improve your experience by providing insights into how the site is being used.

For more detailed information on the cookies we use, please check our Privacy Policy.

Customise settings