Oops, you're using an old version of your browser so some of the features on this page may not be displaying properly.

MINIMAL Requirements: Google Chrome 24+Mozilla Firefox 20+Internet Explorer 11Opera 15–18Apple Safari 7SeaMonkey 2.15-2.23

Definition: Postinflammatorische Hyperpigmentierung kann in der Folge akneiformer Ausschläge oder anderer entzündlicher Hautveränderungen wie eines Ekzems oder einer entzündeten Talgzyste auftreten. Sonnenlichtexposition verstärkt die Hyperpigmentierung.1

Inzidenz: Gelegentlich.2,3,4,5,6

Einsetzen: Mehr als 8 Wochen nach Behandlungsbeginn.

Abklingen: Erst Monate nach Abschluss der EGFRI-Therapie.

ICD-10-Schlüssel

  • L81.8 Sonstige näher bezeichnete Störungen der Hautpigmentierung
  • Y43.8 Sonstige Arzneimittel und primär systemisch wirkende biologische Substanzen (Biologika), die bei therapeutischer Anwendung unerwünschte Wirkungen verursachen, andernorts nicht klassifiziert

Grad 1

Hyperpigmentierung, die weniger als 10% der KOF betrifft; keine psychosoziale Belastung.

Grad 2

Hyperpigmentierung, die mehr als 10% der KOF betrifft; mit psychosozialer Belastung einhergehend.

Typische klinische Erscheinungsbilder von Hyperpigmentierungen sind Ende der Seite zu sehen.

Literatur

1Segaert S & Van Cutsem E. Ann Oncol 2005; 16: 1425-1433.
2European Medicine Agency. Tarceva® (erlotinib) Summary of Product Characteristics 2009.
3European Medicine Agency. Iressa® (gefitinib) Summary of Product Characteristics 2009.
4European Medicine Agency. Erbitux® (cetuximab) Summary of Product Characteristics 2009.
5European Medicine Agency. Vectibix® (panitumumab) Summary of Product Characteristics 2009.
6European Medicine Agency. Tyverb® (lapatinib) Summary of Product Characteristics 2010.

Seite zuletzt im Jahr 2009 aktualisiert.

This site uses cookies. Some of these cookies are essential, while others help us improve your experience by providing insights into how the site is being used.

For more detailed information on the cookies we use, please check our Privacy Policy.

Customise settings